Wohnkultur: gemütliche Herbstblätter

Mit Filz aus Filz genähte Herbstblätter werden zu einem originellen Dekor für Ihr Haus: Sie können einen üppigen Kranz von ihnen sammeln, als Kühlschrankmagneten verwenden, einen Herbstblumenstrauß sammeln oder ihn für Lernspiele für Kinder verwenden (zum Beispiel die Namen von Bäumen lernen und suchen) gehört zum Baum).


Wohnkultur: gemütliche Herbstblätter

Um Blätter zu machen, benötigen Sie:

– mehrfarbiger Filz;
– Nähfaden mit Tonfilz;
– Mehrfarbige Zahnseidenfäden oder Iris zum Verzieren von Blättern;
– Nähnadeln und Spezialnadeln zum Sticken (mit länglicher Öse);
– Schneidestifte;
– Schere
– Papier zum Zeichnen von Mustern;
– ein einfacher Bleistift und / oder Schneiderkreide;
– Zusätzliche Materialien für die Dekoration: flache Magnete, Leder- oder Baumwollkordeln, feine Krümmungen, dekorative Zweige usw.

Zeichnen Sie die Konturen der Blätter, die Sie möchten, in der gewünschten Größe auf Papier und schneiden Sie dann alle Muster der Blätter aus. Legen Sie die Papiermuster auf den Filz, kreisen Sie die Kontur mit einem einfachen Bleistift oder Schneiderkreide um und schneiden Sie sie ohne Nahtzugabe genau entlang der Kontur. Für jedes Blatt benötigen Sie 2 identische Musterdetails.
Nähen Sie die Adern auf jeder Blatthälfte mit Zahnseide oder kontrastierender Iris.

Wohnkultur: gemütliche Herbstblätter

Je nach weiterer Anwendung der Blättchen legen Sie zwischen zwei identischen Hälften desselben Bogens einen Drahtrahmen oder einen flachen Magneten an. Um ein Zappeln des Rahmens oder des Magneten zu verhindern, können diese sorgfältig mit einem Gummikleber, z. B. Momentkleber, verklebt werden.
Nähen Sie die Blatthälften entlang der Kante durch Nähen oder Nähen an der Nähmaschine.
Nähen Sie, wenn nötig, kleine Schlaufen an die Basis des Bogens zum Aufhängen oder das Ende der Schnur. Montieren Sie die Blätter in einer dekorativen Komposition (Kranz oder Blumenstrauß), hängen Sie sie separat in die Wohnung oder schmücken Sie die Kühlschranktür damit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.